Montag, 23. Januar 2012

Der H&M-Check

TV-Tipp

Heute Abend im Ersten ... 20:15 Uhr ...

Film von Gönke Harms und Rebecca Gudisch
"Der H&M-Check" ist die letzte Folge der Reihe, in der Das Erste populäre Konsummarken auf den Prüfstand stellt. Modisch angezogen für wenig Geld - mit dieser Philosophie wurde der schwedische Konzern die zweitgrößte Bekleidungsmarke weltweit. Deutschland ist mit einem Drittel des Gesamtumsatzes wichtigster Markt. Doch ist es tatsächlich die Kleidung selbst, die so „trendy" ist - oder versteht es das Label einfach, sich geschickt zu inszenieren? Kann H&M für wenig Geld wirklich gute Qualität liefern? Und zahlen womöglich andere den Preis für die scheinbaren Schnäppchen im H&M-Shop? Der H&M-Check überprüft die Arbeitsbedingungen in Produktionsländern, lässt Textilien auf Schadstoffe und Haltbarkeit untersuchen - und verzichtet in einem Modetest auf die Etiketten: Wie schick sind Jeans und Shirts von H&M noch, wenn sie als No-Name-Ware daherkommen?
(Auszug http://programm.daserste.de)

Kommentare:

  1. Schade, habsch ja nun gerade verpasst.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Kerstin, habe es gesehen und ich muß sagen, daß weiß man doch schon überall, daß auch sehr teure Ware in Bangladesch oder anderso unter widrigen Bedingungen produziert werden. Vor allem ist auch wichtig, woher die Baumwolle kommt !!!

    Kerstin, bitte teile mir per e-mail alles Notwendige mit !

    Liebe Grüße Renate

    AntwortenLöschen